USA: NDAA und FEMA – Vorbereitung auf globalen Kollaps?

Der NDAA gibt dem US-Militär die Befugnis, US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen. Die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps errichtet und mehrere Millionen Plastik-Särge bestellt. Die FEMA-Verordnungen geben den Behörden das Recht, die USA in eine Art Nord-Korea zu verwandeln.

Noch immer haben die amerikanischen Bürger nicht realisiert, welches die Auswirkungen des Gesetzes sind, das Präsident Obama noch flugs am 31. Dezember 2011 unterzeichnet hat. Es ist der National Defence Authorization Act, kurz und unverfänglich NDAA genannt. Der NDAA gibt dem US-Militär nämlich die Befugnis, US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen und ohne Gerichtsverfahren gefangen zu halten. Zudem ist das US-Militär nunmehr auch befugt, alle Personen festzunehmen, die verdächtigt werden, die nationale Sicherheit der USA zu gefährden und diese an einem geheimen Ort (!) ohne Anspruch auf einen gesetzlichen Verteidiger auf unbegrenzte Zeit festzuhalten. Gegen eine solche Person muss nicht einmal Anklage erhoben werden.

Wenig wird über die Federal Emergency Management Agency (FEMA) berichtet. Das Thema wird in den USA bewusst (Wahlen?) totgeschwiegen. Dabei gäbe es viele beängstigende Fakten zu berichten. Unglaublich, aber Tatsache: die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps – hinter dem unverfänglichen Namen verbirgt sich schlichtweg die amerikanische Version von Konzentrationsllagern – fertiggestellt. Eine weitere Aktion von FEMA: sie hat bereits mehrere Millionen Plastiksärge bestellt und lässt sie auf die Lager verteilen. „Bereit sein ist alles“ stellt ein Verantwortlicher lakonisch fest.

FEMA ist dem US-Heimatschutzministerium unterstellt. Interessant sind die Ausführungsbestimmungen, die bereits zu den Erlassen beschlossen wurden. Im Detail liegt die Dramatik. So hat es für die Umsetzung der Internierungspläne bereits folgende exekutiven Anordnungen aktiviert:

  • Anordnung 10995: Beschlagnahme aller Kommunikationsmedien der USA;
  • Anordnung 10997: Abschaltung der Stromversorgung und Beschlagnahme aller Brennstoffe;
  • Anordnung 10999: Beschlagnahme aller Transportmittel;
  • Anordnung 11000: Einzug der gesamten US-Bevölkerung in Arbeitsgruppen und der Bundesaufsichtsbehörde und wenn nötig unter Teilung der Familien gemäss den Plänen der US-Regierung;
  • Anordnung 11001: Beschlagnahme aller Gesundheits-, Erziehungs- und Fürsorgemittel;
  • Anordnung 11003: Beschlagnahme aller Flughäfen und Flugzeuge;
  • Anordnung 11004: Beschlagnahme aller Häuser und Finanzvollmachten, um Zwangsumsiedlungen zu ermöglichen;
  • Anordnung 11005: Beschlagnahme aller Eisenbahnlinien, aller inländischen Wasserwege und Vorratseinrichtungen;
  • Anordnung 12656: der nationale Sicherheitsrat hat das Recht, über notwendige Notstandsvollmachten zu entscheiden, so Verstärkung der inneren Überwachung, die Trennung von Gemeinden, Einschränkung der Bewegungsfreiheit für Einzelpersonen und Gruppen, Einsatz der Nationalgarde, um die Anordnungen mit Gewalt durchzusetzen.

Es gibt insgesamt mehrere hundert Anordnungen, die sofort angewendet werden können. Amerika: Land der unbegrenzten Freiheit(en)..?

 

6 Responses to USA: NDAA und FEMA – Vorbereitung auf globalen Kollaps?

  1. Elli. says:

    Möge die Macht mit der Bevölkerung sein.

  2. @gscheitle says:

    Ähnliches gibt es – bis auf die Lager – in D seit SPD-Schröder auch und ist als Notstandsverordnung wohl in den meisten Staaten gesetzlicher Vorsorgebestandteil. Nur: Wer darf das in Kraft setzen? Ein Helmut Schmidt hat das 1962 in der Hamburger Flutkatatrophe eigenmächtig getan – und wird heute noch dafür bewundert!

    • volleast says:

      Helmut Schmidt kann man außer diesem Beispiel nicht viel positives für Deutschland nachsagen. Er hat die Islamisierung Deutschlands eingeleitet, und die Stationierung von JUS-amerikanischen Atomwaffen (Pershing), erlaubt. Die massive heutige Schuldenpolitik nahm unter ihm seinen Anfang. Alles Trojanische Pferde der JUSA.

      Die "Freundschaft" zu Kissinger hat Deutschland sehr geschadet, wie man heute sehen kann. Welche Leute haben wohl den Daumen auf dem Startknopf dieser Massenvernichtungswaffen?

  3. oaschloch says:

    Und wer nimmt den Amerikanern die Waffen weg?
    Hä?

  4. ulysses f paz jr says:

    Otto von Bismarck kannte sein Volk aus als er es sagte: ,,Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle”

  5. saratoga777 says:

    In den USA werden diese Camps schon seit vielen Jahren diskutiert, in Deutschland sickert dieser Skandal erst ganz sachte in das öffentliche Bewusstsein.

    Daran kann man die eigentliche Funktion der Massenmedien erkennen: Das Induzieren einer Erkenntnisverzögerung bei der allgemeinen Bevölkerung, damit eine Gegenwehr möglichst zu spät erfolgt.

    Man könnte die Medienkonzerne mit einem Hypnotiseur vergleichen, der im Auftrag der Elite die Menschen einschläfern und täuschen soll, damit die Elite im Schatten dieser Täuschung nach Belieben schalten und walten kann.

    Eine ganz beliebte Propagandatechnik dabei besteht darin warnende Stimmen lächerlich zu machen, sie als “Verschwörungstheoretiker” zu stigmatisieren, damit sie von der uninformierten Bevölkerung nicht ernst genommen werden. Sie sollen keine Multiplikatoren sein. Sie sollen sozial ausgegrenzt und isoliert werden, kognitiv abgeschirmt werden.

    Das grösste FEMA-Lager soll in Alaska stehen. Das ist insofern von Bedeutung, als die U.S. Regierung den Menschen einreden will, es handle sich bei diesen Lagern um “Flüchtlingscamps für Migranten” zum Beispiel aus Mexiko.

    Die USA werden seit einiger Zeit überschwemmt mit Mexikanern, doch diese Camps stehen immer noch leer. Und besonders viele Flüchtlinge aus Mexiko scheint es in Alaska ja auch nicht zu geben. Und Kanadier haben nicht die Angewohnheit nach Alaska zu fliehen.

    Es ist zu befürchten, dass es auch in Europa solche Lager gibt, dass diese aber vermutlich unterirdisch angelegt worden sind, um sie besser vor der Bevölkerung verbergen zu können, zum Beispiel getarnt als CO2-Speicher, als alte Militärbunker oder als stillgelegte Bergwerke.

    Die vielen Muslime, die nun nach Europa geholt werden, wird man dabei gut gebrauchen können als Gestapo-Truppen, um Deutsche zu internieren. Der Hass des Islam auf Christen ist dabei natürlich ideal. Muslime werden ganz bestimmt keine moralischen Hemmungen haben Christen zu deportieren.

    Achtung Leute, die satanische Merkel hat noch viel mehr Böses auf Lager. Was glaubt Ihr, warum sie mit ihren Händen immer dieses Illuminaten-Dreieck formt? Der vertrottelte Normbürger denkt sich, dabei handle es sich einfach um einen Tick. Die Medienhuren werden Euch die Wahrheit dazu gewiss nicht sagen, nur verhöhnen werden sie Euch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *