100 Mrd. für Asylkrise

Zur Versorgung der Flüchtlinge wird der Bund bis 2020 rund 93,6 Milliarden Euro bereitstellen. Die Berechnungen enthalten die Ausgaben für Unterbringung und Integration, aber auch für die Bekämpfung von Fluchtursachen in Krisenregionen.

Zur Versorgung der Flüchtlinge wird der Bund bis 2020 insgesamt rund 93,6 Milliarden Euro bereitstellen. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums (BMF) für die Verhandlungen mit den Ländern hervor, berichtet das Hamburger Nachrichten-Magazin “Der Spiegel”.

Die Berechnungen enthalten die Ausgaben für Unterbringung und Integration, aber auch für die Bekämpfung von Fluchtursachen in Krisenregionen. Allein für Sozialleistungen bei anerkannten Asylbewerbern, vor allem Hartz-IV-Zahlungen und Mietzuschüsse, veranschlagen die Beamten von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in diesem Zeitraum 25,7 Milliarden Euro.

Für Sprachkurse sind 5,7 Milliarden Euro berechnet, für Eingliederungshilfen ins Berufsleben 4,6 Milliarden. Die jährlichen Kosten steigen von rund 16,1 Milliarden Euro in diesem Jahr auf 20,4 Milliarden in 2020. Bei ihrer Schätzung unterstellen die Beamten, dass dieses Jahr 600000 Flüchtlinge ins Land kommen, nächstes Jahr 400000 und in den Folgejahren jeweils 300000.

55 Prozent der anerkannten Flüchtlinge, so ihre Annahme, würden nach fünf Jahren einer Arbeit nachgehen. Die Länder beziffern die auf sie entfallenden Kosten in diesem Jahr auf 21 Milliarden Euro.

Bis 2020 würden sie auf rund 30 Milliarden Euro jährlich steigen. Die Hälfte davon solle der Bund tragen. Der Bund hält die Forderung der Länder für unzulässig, weil deren Berechnungen nicht nachvollziehbar seien. So unterstelle das Saarland, dass auf jeden seiner Einwohner 90 Euro an Flüchtlingskosten entfallen, Bremen hingegen rechnet mit 700 Euro pro Einwohner. Das BMF ist der Auffassung, dass der Bund mehr als die Hälfte der Kosten schultere.

19 Responses to 100 Mrd. für Asylkrise

  1. peter45 says:

    guter Artikel – kostet jedoch noch mehr

  2. webwanderer says:

    Jubelschlagzeile bei Spiegel: 30000 Flüchtlinge haben schon einen Job!
    Kurz weiter im Text: 130000 beziehen schon Hartz4…
    Merkel: Wir schaffen das! Ich habe alles richtig gemacht. Es müssen noch viel mehr kommen, denn wir haben ja Fachkräftemangel….

  3. Fred Forster says:

    Wer ist eigentlich "der Bund", der das alles "schultert"? Doch wohl hoffentlich nicht wir Idioten, die hier brav als kleine Malocher schuften oder als Kleinunternehmer oder auch Mittelständler (die auch noch auf eigenes Risiko) schaffen und Steuern abliefern?

    Wenn nicht , dannn bin ich ja beruhigt, andernfalls……

  4. Roten says:

    55% werden einer Arbeit nachgehen, hört hört. Es stehen schon aktuell 50% aller gewerblichen Stellen zur Disposition. Glücklich sind die "Staatvertreter" und ihre "Berater", die für das Verfehlen solcher völlig irrealen Zahlen nicht belangt werden. Vielleicht haben die einfach nur das Komma vergessen? 5,5%?

  5. MFG says:

    Wir sind für die entstandenen Bombardierungsschäden im Irak und Syrien mitschuldig, weil wir sie militärisch mitunterstützen.
    Wieso sollen wir dann für die Flüchtlinge nicht aufkommen? Hier tragen natürlich die USA Hauptschuld. Gar keine Frage ! Aber alle Länder, die bei diesen mörderischen Kriegen mitwirken, sollen nicht einmal die Flüchtligen aufnehmen?! Was soll denn die Bevölkerung von Syrien oder Irak etc. denn tun außer zu flüchten ? Sollen die denn die Bomben mit offenen Armen empfangen oder einfach als Schicksal akzeptieren, solange vor Ort bleiben bis alle zerbomt sind ?
    Die einzige Lösung für die Flüchtlinge "KANN" nur heißen: Alle kriegerische Handlungen vor Ort sofort zu stoppen. Dann muß auch die Bevölkerung vor Ort nicht fliehen. Aber daran ist wohl kein einziges westliches Land interessiert.
    Flüchtlige im lande kosten Geld, aber die Bombardierung nicht !! Ich verstehe nicht warum alle Blogger dieser Seite diese Fakten einfach ignorieren. Wollt ihr weniger Flüchtlinge? Gut, dann setzt Euch mehr für den Frieden ein. Das aber was Ihr hier treibt ist einfach nur Hetze.
    Zählt auch Fakten so auf, wie die wirklich sind. Das vermisse ich hier sehr. Obwohl ich viele andere kritische Beiträge hier gut finde.

    • ziesel says:

      80 % dieser "Flüchtlinge" sind dreist auftretende junge Männer. die grapschen, vergewaltigen. Die lassen ihre Famlien zurück, anstatt gegen die Rebellen zu kämpfen in Syrien. Andere , vor allem aus Afrika haben hier erst recht nix zu suchen
      Ansonsten haben wir uns eine feindliche Armee ins Land geholt, es gibt Bürgerkrieg, Junge , wo lebst Du ?

    • Andy says:

      ja, mein Nachbar ist Fließenleger. Er wollte sich im Hochtechnologieland Deutschland etwas leisten und hat sich etwas schön eingerichtet. Er knüppelt dafür 10 Stunden täglich. Mit der Rente siehts mau aus. Krank ist er auch schon. Ich habe ihm auch gesagt, dass er für die schuld ist, weil er mit seinem ständigen Gefieße von Böden, Wänden etc. die "Bombardierungsschäden im Irak und Syrien" mitunterstützt. Er versteht es irgendwie nicht. Ich habe ihm erklärt, dass er sofort aufhören muss zu arbeiten, bis sie ihm die Tür eintreten alles pfänden und er zahlungsunfähig ist. Ok, hat auch Nachteile: Er kann den Kindern nichts mehr geben etc. Die Familie verarmt. Er kann die guten Medikamente nicht mehr kaufen etc. Aber ist doch besser als den Krieg zu unterstützen. Mein anderer Nachbar ist Klempner. Er kämpft auch täglich mehr als 8 Stunden. Er verlegt Rohre, macht Dächer etc. Hat noch nie etwas geklaut, keinem etwas getan. Aber dass er jeden Tag mit den Installationen den Krieg unterstützt, das nehme ich ihm übel. Ich habe es ihm auch gesagt: Du bist Schuld!!! Pro Dach fallen in Syrien 5 Bomben!!! Die verstehn das alle nicht. "Wir" sind alle schuldig!!!

    • Carmen Fischer says:

      Wenn es doch so einfach wäre.
      Die Kriege und Regimeumstürze generieren nur einen Teil der Flüchtlinge, genauso wird durch die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien ein hoher Migrationsdruck geschaffen.
      Wenn du dir die Altersstruktur dieser Länder anschaust, so wirst du dort eine große Menge an Jungen Menschen sehen, die auf den Arbeitsmarkt strömen, der so viele Menschen garnicht ernähren kann, so schnell wie sich dort die Zahl der Menschen verdoppelt, da kann kein Wirtschaftswachstum mithalten.
      Die jungen Menschen aus diesen Regionen sind praktisch gezwungen zu emigrieren, da die Staaten sie nicht ernähren können.
      Nur kann Europa, Amerika und Australien nicht die ganze Überkapazität an neuen Mitmenschen absorbieren und unterhalten, Verteilungskämpfe und Bevölkerungsunruhen werden die Folge sein.
      Auch hier sind "wir" mitschuldig.
      Durch die Weiterentwicklung der Medizin und Hygiene in diesen Ländern ist die Säuglings und Kindersterblichkeit drastisch gesunken, jedoch habe die Völker dort die alten Fortpflanzungsstrukturen beibehalten was zu einer Bevölkerungsexplosion führte.
      Ein Ende des Migrationsdruckes lässt sich deshalb vor allem in einer strikten Familienplanungspolitik in den Heimatländern einleiten, so das die Bewohner dieser Länder wieder in ihren Ländern ein Auskommen finden.
      Ich denke mal das wäre humaner als Verteilungskämpfe, Bürgerkriege und Völkervertreibung.

    • Mumpe says:

      Meiner Meinung nach muss man fragen, wer von der " Krise " profitiert? Wohl diejenigen, welche den Streit vom Zaun gebrochen haben und unbedingt einen Regierungswechsel herbeiführen wollten . Dieses Land hat auch sehr wenige Flüchtlinge aufgenommen.
      Und ja, die syrischen " Oppositionellen" wurden und werden kräftig mißbraucht.
      Aber: müssen wir hier den glücklicherweise 70 Jahre andauernden Frieden aufs Spiel setzen, um den islamischen Flüchtlingen eine Ihrer Heimat ähnliche und monetär vom deutschen Staat versorgte Heimstatt zu schaffen? Ich denke, ein klares NEIN muss die Antwort sein. Warum, inTeufels Namen, gehen diesyrischen Flüchtlinge nicht nach Saudi Arabien oder Katar,oder , oder? Tja, warum wohl? Erstens gibt es da keine Unterstützung für Glaubensbrüder, obwohl das immer behauptet wird, noch wollen die reichen Araber überhaupt andere arabische Stämme im Land.

  6. Chris says:

    Deutschland braucht eine Revolution, IM Merkel verhaftet, Schnellgericht zum Tod durch den Strang verurteilt nur so hat dieser Wahnsinn ein Ende….

    • Bernd 112 says:

      Deutschland wird seine Revolution bekommen, soviel ist sicher.
      Vielleicht kommt es so wie Du beschreibst. Das wäre natürlich gerecht, wenn jeder die Strafe bekommt, entsprechend dem was er Anderen angetan hat.

  7. armini says:

    ja , wir schaffen das

  8. Berghaufen says:

    ???Wenn Regierungschef Baschar al- Assad so böse ist und nicht der internationalem Währungsunion beitreten will so wie ( Irak -Hussein, Ägypten -Mubarak und Mursi Isa Ayyat , Lybien – Gaddafi usw soll Assad doch !! getötet werden !! ,bevor die ganze Bevölkerung darunter leidet,u nd der Flüchtlingsstrom hätte ein Ende.Ach hab vergessen gehört zur Elite der Königshäuser ( schön das ich in Jordanien lebe )

  9. Lothar Bluhm says:

    zu MFG: Deutschland muss Kriegsfluechtlinge aufnehmen( Genfer …). Ob eine Person die Kriterien erfuellt, muesste erst festgestellt werden. Merkel hat alle ungeprueft ins
    Land gelassen. Zzt. ca. 1 million registrierte Migranten die alle durchgefuettert werden, sowie ca. 400000 illegale Eindringlinge. Wie finanziert eigentlich ein Illegaler seinen
    Lebensunterhalt ? Antwort : mit kriminellen Aktivitaeten , oder …. ? Wir haen in Deutschland die mit Abstand unfaehigsten Politiker ( CDU u. SPD ), die unfaehigste Verwaltung und die unfaehigste Justiz ! Die oben erwaehnten jungen , kraeftigen Syrer haben oesterreische Grenzbeamte ueberrannt, weil sie zu Mutti Merkel
    wollten. Diese Personen haetten an Grenze festgenommen werden mussen. Merkel hat aber das Gegenteil getan. !Das GEREDE von Kriegsfluechtlingen ist ein plumpes
    Ablenkungsmannoever.

  10. Jorge says:

    Ich finde es muss endlich aufhören, dass Deutschland weitere Flüchtlinge aufnimmt, alle Flüchtlinge sollen in der Türkei bleiben.

  11. Wutbürger und Gutmensch says:

    Dieser Hass hier ist widerwärtig. Ja, lässt euch schön von den Eliten aufhetzen. Lasst uns den nahen Osten bombardieren und dorthin Waffen exportieren und Afrikas ausbeuten. Wenn Konzerne Steuern hinterziehen, Banken für Ihre fehlspekulationen gerettet und alles für die sog Euro Rettung getan wird mit wahnsinnigen Summen, dann schweigt ihr. Wo wart ihr als die Renten gekürzt und arbeitnehmerrechte gekürzt wurden? Da habt ihr geschwiegen. Aber gegen die Asylanten, gegen die ärmsten Schweine, da reißt ihr euer Maul auf. Obwohl die Kosten hier nur ein Bruchteil der o.g. Hilfspakete. Darstellen. So ein verlogenes pack.

    • Mark Olaf Markolf says:

      Ich verstehe Ihre Wut , es ist aber doch so, daß ich mich fragen muss, warum bis heute keine von den Ölmilliardenschweren Ländern die Glaubensbrüder aus Syrien aufnimmt?
      Da gäbe es wenigstens wegen der Religion keine Missverständnisse und/oder Probleme, wie Sie hier, im christlich geprägten Zentrum, des in mehr als einem Jahrtausend gewachsenen Europa. Es ist leider schon zu weit gediehen, als das man das Kommende noch aufhalten könnte. Es ist und wird ein europäisches Phänomen…..

  12. asisi1 says:

    wer bringt denn so eine zahl in umlauf. die kosten werden wahrscheinlich ca. 10 mal so hoch sein.
    unsere Politiker verarschen die menschen nach strich und faden. dank des unfähigen bildungssystems, welches den kindern noch nicht einmal rechnen beibringen kann, könnten ja viele diese zahlen glauben.
    nur eine staatliche zahl braucht man sich nur anzusehen, um dem ganzen schwindel nicht mehr zu glauben.
    in Deutschland kamen ca. 30.000 kinder ohne Begleitung an. da alter diese kinder ist von 1 jahr bis 18 jahre.
    die Betreuung dieser kinder klostet ca. 50.000-60.000 euro pro kind und jahr. jetzt, wenn man rechnen kann setzt man diese amtliche zahl ins Verhältnis zu der genannten zahl der kosten bis 2020. hierbei müßte jedem idioten klar sein, dass die kosten masiv verschleiert werden. diese grün-sozial-und konservative Politik stürzt hier den kleinen mann ins verderben.

  13. Hosting says:

    Mir personlich ist eine Dame bekannt, die trotz schlechter Schulausbildung eine Ausbildungsstelle als Fachinformatikerin erhalten hat. Bewaltigung der herbeigerufenen Asylkrise sei mir doch eine so ganz andere Frage in diesem Zusammenhang gestatet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *